Finanzierung

Finanzierung der Braunschweiger Friedenskirche

GeldViele kennen den Ausspruch: „über Geld spricht man nicht!“? Wir wollen es an dieser Stelle sehr bewusst tun und als Braunschweiger Friedenskirche auch und gerade in diesem Bereich ganz transparent sein. Dazu vorab eine der vielen Erzählungen Jesu, die wir in der Bibel zum Thema Geld, Spenden und Segen der aus dem richtigen Umgang mit dem uns anvertrauten Geld erwachsen kann finden.

 

In Markus 12 Verse 41- 44 und Lukas 21 Verse 1- 4 wird die Geschichte von einer armen Witwe erzählt, die zwei kleine Münzen in den Schatzkasten des Tempels legte. Das Besondere daran war, dass es der ganze Lebensunterhalt war, den sie besessen hatte. Der Betrag ist eigentlich nicht erwähnenswert, denn er war verschwindend gering im Vergleich zu dem, was andere einlegten. Er machte denen, die das Geld zählten, wahrscheinlich nur zusätzliche Mühe, da sie mit krummen Zahlen rechnen mussten. Der Betrag fand keinerlei Beachtung. Aber in den Augen Jesu hatte dieser Betrag einen ganz anderen Stellenwert. In seinen Augen hatte diese Witwe viel mehr gegeben als alle anderen zusammen. Denn ER sieht nicht darauf, wie viel jemand gibt, sondern wie viel jemand von dem gibt, was er zur Verfügung hat. Gott will uns mit den Aussagen in der Bibel zum Spenden nicht unter Druck setzen. Er will damit sicherstellen, dass wir ihn an die erste Stelle in unserem Leben setzen und nicht die vermeintliche Sicherheit, die uns unser Geld und Besitz bietet. Gott hat uns unser Leben geschenkt und gibt uns alles, was wir zum Leben brauchen. Warum sollten wir ihm Bibel_Gelddann nicht den Anteil geben, den wir nach Gottes Willen von allem, was wir einnehmen, weitergeben sollen? Oft haben wir Angst, dass wir zu kurz kommen. Aber wir können auf keinen Fall verlieren, wenn wir von dem was wir haben, abgeben, weil Gott dadurch die Möglichkeit bekommt uns immer „reicher“ zu segnen. Das ist doch einfach genial, so wie alles, was von Gott kommt!

Die Braunschweiger Friedenskirche finanziert sich ausschließlich durch freiwillige Spenden der Mitglieder und Freunde der Gemeinde. Bei der Höhe dieser Spenden lassen sich die Spender von den Aussagen der Bibel leiten. Nach einem von der Gemeindeleitung erarbeiteten und von der Mitgliederversammlung bestätigten Haushaltsplan, werden die eingegangenen Spendengelder verantwortungsvoll zur Deckung der entstehenden Kosten eingesetzt. So können wir die hauptamtlichen Mitarbeiter bezahlen, unsere Gebäude unterhalten und die Arbeit in den fast 20 unterschiedlichen Diakonaten finanzieren und damit die gute Botschaft Gottes an viele Menschen weitergeben. Es kommt also auch im Bereich der Finanzen auf Jede und Jeden an, getreu dem Motto der Braunschweiger Friedenskirche: „Ich bin dabei!“

Stephan Vahldiek
Diakon für Finanzen

Spendenkonto:
Braunschweiger Friedenskirche
Spar- & Kreditbank EFG Bad Homburg
IBAN: DE47 5009 2100 0000 0039 05
BIC: GENODE51BH2